Secure Relay installieren (GUI)

Mit dem folgenden Verfahren wird das Secure Relay über ein Windows-Installationsprogramm installiert. Bevor Sie beginnen, überprüfen Sie, ob die nötigen Voraussetzungen erfüllt sind und Sie über den erforderlichen Linking Key verfügen, wie unter Secure Relay beschrieben.

So installieren Sie das Secure Relay:

  1. Laden Sie das Installationsprogramm aus dem Tenable Identity Exposure-Downloads-Portal auf Ihre virtuelle Maschine herunter.

  2. Doppelklicken Sie auf die Datei tenable.ad_SecureRelay_v3.xx.x, um den Installationsassistenten zu starten.

    Der Begrüßungsbildschirm wird angezeigt.

  3. Klicken Sie auf Next.

    Das Fenster Custom Setup wird angezeigt.

  4. Klicken Sie auf Browse, um die Festplattenpartition auszuwählen, die Sie für Secure Relay reserviert haben (getrennt von der Systempartition).

  5. Klicken Sie auf Next.

    Das Fenster Relay Configuration wird angezeigt.

  6. Geben Sie folgende Informationen an:

    1. Geben Sie im Feld Relay Name einen Namen für Ihr Secure Relay ein.

    2. Fügen Sie im Feld Linking Key den Linking Key ein, den Sie aus dem Tenable Identity Exposure-Portal abgerufen haben.

    3. Wenn Sie sich für die Verwendung eines Proxy-Servers entscheiden, aktivieren Sie die Option Use an HTTP Proxy for your Relay calls und geben Sie die Proxy-Adresse und die Portnummer an.

  7. Klicken Sie auf Next.

    Das Fenster „Proxy-Konfiguration“ wird angezeigt:

    Proxy-Konfiguration für Secure Relay

  8. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:

    1. Kein: Es soll kein Proxy-Server verwendet werden.

    2. Nicht authentifiziert: Geben Sie die Adresse und den Port für den Proxy-Server ein.

    3. Standardauthentifizierung: Geben Sie zusätzlich zu Adresse und Port den Benutzer und das Passwort für den Proxy-Server ein.

    Achtung: Um einen Proxy mit „Nicht authentifiziert“ oder „Standardauthentifizierung“ zu konfigurieren, unterstützt das Relay nur IPv4-Adressen (wie 192.168.0.1) oder einen Proxy-URI ohne http:// oder https:// (wie myproxy.mycompany.com). Das Relay unterstützt keine IPv6-Adressen (wie 2001:0db8:85a3:0000:0000:8a2e:0370:7334).
  1. Klicken Sie auf Konnektivität testen. Folgende Ergebnisse sind möglich:

    • Grünes Licht – Die Verbindung wurde erfolgreich hergestellt.

    • Ungültiger Linking Key – Rufen Sie den Linking Key aus dem Tenable Identity Exposure-Portal ab.

    • Ungültiger Relay-Name – Dieses Feld darf nicht leer bleiben. Geben Sie einen Namen für das Relay an.

    • Verbindung fehlgeschlagen – Überprüfen Sie Ihren Internetzugriff.

  2. Klicken Sie auf Next.

    Das Fenster Ready to Install wird angezeigt.

  3. Klicken Sie auf Install.

  4. Klicken Sie nach Abschluss der Installation auf Finish.

Nächste Schritte

Siehe auch