Asset-spezifischen Tenable Nessus-Scan durchführen

Tenable Nessus ist ein Tool, mit dem IT-Geräte gescannt werden können, um Schwachstellen zu erkennen. Mit OT Security können Sie den Tenable Nessus „Basic Network Scan“ für spezifische IT-Assets in Ihrem OT-Netzwerk durchführen. Dies ist ein aktiver Scan des gesamten Systems, der zusätzliche Informationen über Schwachstellen auf den Servern und Netzwerkgeräten sammelt. Dieser Scan verwendet die WMI- und SNMP-Zugangsdaten, wenn diese vom Benutzer bereitgestellt wurden. Diese Aktion ist nur für relevante PC-basierte Maschinen verfügbar. Die Ergebnisse des Scans werden im Bildschirm „Schwachstellen“ angezeigt. Sie können auch benutzerdefinierte Scans erstellen, um einen bestimmten Satz von Tenable Nessus-Plugins für einen bestimmten Satz von Netzwerkressourcen auszuführen, siehe Tenable NessusPlugin-Scans.

Hinweis: Tenable Nessus ist ein invasives Tool, das am besten in IT-Umgebungen funktioniert. Es wird nicht für die Verwendung auf OT-Geräten empfohlen, da es deren normalen Betrieb beeinträchtigen kann.

So führen Sie einen Tenable Nessus-Scan manuell aus:

  1. Klicken Sie unter Inventar auf Netzwerk-Assets.

  2. Wählen Sie das gewünschte Asset aus.

  3. Klicken Sie in der Kopfleiste auf die Schaltfläche Aktionen.

  4. Wählen Sie im Dropdown-Menü Nessus-Scan aus.

    Das Bestätigungsfenster Nessus-Scan genehmigen wird angezeigt.

  5. Klicken Sie auf Mit Scan fortfahren.

    Der Tenable Nessus-Scan wird ausgeführt.